Bau, Umwelt und ReaktorsicherheitParteien auf Bundesebene

Unsere Meere brauchen Schutz!

Zum europäischen Tag der Meere erklärt Katrin Göring-Eckardt, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

“Gesunde Weltmeere sind für uns überlebenswichtig, doch ihr Zustand ist alarmierend. Schon vor unserer eigenen Küste in Nord- und Ostsee sind einzigartige Ökosysteme massiv bedroht. Die Bundesregierung verpasst es seit Jahren, effektive Regeln für Schutzgebiete aufzustellen und umzusetzen. Das Umweltministerium kann sich gegenüber anderen Ministerien, die beim Naturschutz auf der Bremse stehen, nicht durchsetzen. Die Bundesregierung muss endlich die einzigartigen Ökosysteme der Nord- und Ostsee effektiv schützen und bedrohten Arten wie Schweinswalen und Basstölpeln Rückzugsräume ermöglichen.

Eine Verbesserung ist nicht in Sicht, im Gegenteil: Nun legt die Bundesregierung die Axt an das gesamte Naturschutzrecht. Der Regierungsentwurf zur Neufassung des Bundesnaturschutzgesetzes enthält ein Vetorecht für andere Ministerien bei der Gestaltung von Schutzmaßnahmen. Dies ist nicht nur eine Katastrophe für den Meeresschutz, sondern schafft einen gefährlichen Präzedenzfall für andere Belange des Naturschutzes. Es ist absolut inakzeptabel, dass die Bundesregierung den Natur- und Umweltschutz derart mit Füßen tritt.”

Hashtags
Zeige mehr

Bündnis 90/Die Grünen

Bündnis 90/Die Grünen (Grüne auch als Bündnisgrüne, B’90/Grüne oder Die Grünen bezeichnet) wurde im Januar 1980 in Karsruhe gegründet. Ein wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt ist die Umweltpolitik. Leitgedanke grüner Politik ist ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit. Der Grünen, die aus der Anti-Atomkraft- und Umweltbewegung, den Neuen Sozialen Bewegungen, der Friedensbewegung und der Neuen Linken der 1970er Jahre gegründet wurden gelang 1983 der Einzug in den Deutschen Bundestag.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close
X